09.08.16

#spüllappen


morgen geht's hier
um die küche

und vorab zeige ich euch
ganz passend dazu

meine spüllappen
die ich stets aus baumwollgarn häkle




die anleitung dazu gibt's bei andrella

zusätzlich nutze ich den eco sponge von memo
komplett recycelt
und den kupferlappen
(beides bei alnatura gekauft)


kreative stunden wünsche ich euch !!!


creadienstag
hot
dienstagsdinge
EiNaB



12 Meinungen aufmerksamer Leser:

  1. So schön kann Hausarbeit sein, ich mag diese gestrickten / gehäkelten
    Spültücher - sehr schön.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Anja,
    Deine Spültücher sind wunderschön, die kann man nicht einfach als Lappen bezeichnen *schmunzel* ...fast viel zu schade, zum benutzen!
    Das Kupfertuch ist klasse, das hab ich auch im Gebrauch ;O)
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. It was interesting to see your kitchen sink because I have been cleaning in the kitchen today and getting rid of things. I was just thinking I should buy the rack you have above your sink. We have similar ones at IKEA store here. But I want to my my sponges and brushs in there and I'm worried about water leaking onto the counter. Do you have a problem with that? I also need a new kitchen hose. Mine has been leaking for long. That one you have looks great. I have seen some eco cloths at the store near my home. I will check to see if they have the copper kind. By the way, I too make my dishcloths out of cotton yarn. I like them much better than store bought cloth and I make them large. Have a nice rest of your week!

    AntwortenLöschen
  4. Die fände ich tatsächlich auch viel zu schade, um sie zu benutzen... Die sehen so hübsch aus! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin entsetzt, du wirst doch diese wunderschönen "Lappen" nicht wirklich benutzen?! Das könnte ich nicht, aber die Anleitung schau ich mir gern mal an.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Selbsgehäkelte Spüllappen; auf diese Idee wäre ich nie gekommen, aber im Prinzip eine super Idee; und hübsch sehen sie auch noch aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Zu schade, sie nicht zu benutzen :))
    Aber ich teste jetzt zuallererst den Roggen!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee finde ich super. Das werde ich auch machen, ich habe noch so viele Reste und die Spüllappen sind bestimmt schnell gehäkelt :-) Danke schön, für den guten Tipp!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen ja fast zu schön aus um sie in alte Essensreste zu tauchen. Aber dafür kann man sie bestimmt gut in die Waschmaschine hauen und sie sind wie neu.
    Tolle Idee.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Mach ich auch immer wieder gern und Küchenhandtücher stricken. Bissel edel darf die Hausarbeit schon sein. Sehr hübsch sind Deine.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  11. Ich schleiche schon lange um solche schönen Lappen herum - aber ich frag mich: kriegt man die wirklich wieder sauber bei 60°C in der Maschine? Und was mich auch interessiert - wofür genau ist der Kupferschwamm? Wird der nicht mit der Zeit grün?
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. liebe sandra, sie sind aus baumwolle und werden schon bei 40 grad sauber, 60 oder auch 90 grad gehen natürlich auch ;-) da besteht kein unterschied zu anderem, wie z.b. stoffwindeln etc. das kupfertuch ersetzt die stahlwollschwämme und wird nicht grün ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen

eure konstruktiven beiträge und freundlichen kommentare sind mir stets willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...