07.06.16

#natron



alt - bewährt - vielseitig

natron

 unverzichtbar für mich im gesamten haushalt
und wird als 5 kg großpackung bestellt





am überraschendsten sind meine erfahrungen
beim haarewaschen

jaaa, das funktioniert hervorragend 
was war ich verblüfft !!!

ich weiß nicht, wie lange ich kopfhautprobleme hatte,
unzählige shampoos ausprobiert habe
und einigermaßen mit einem chemie strotzenden billigprodukt
ausgekommen bin
was mich stets frustriert hat

im internet gibt es zahlreiche berichte über natron
jeder muss für sich das passende finden

meine lösung:

2 el natron
mit 250 ml kochendem wasser übergießen
gut verrühren und abkühlen lassen

das haar und die kopfhaut gut aber sanft bürsten !!!
komplett nass machen
das gebräu langsam überkippen und dabei einmassieren

auswaschen

danach mit einer sauren rinse
ich mixe
1,25 l weiches wasser !
mit 3 el apfelessig

- die ist kalt, was den haaren und der kopfhaut sehr gut tut -
spülen

erneut auswaschen
fertig!

ich wasche meine haare alle 3-4 tage und habe kaum noch probleme 

sehr informatives fand ich z.b. hier und hier
und bei youtube

was macht ihr noch so mit natron ???


kreative stunden wünsch ich euch !!!



15 Meinungen aufmerksamer Leser:

  1. Hallo, guten Morgen, ich grüße Dich herzlich!
    Da gibt es auf FB eine tolle Gruppe, der bin ich schon vor längerer Zeit beigetreten, dort wird genau dieses Problem behandelt und der Erfolg spricht einfach für sich!

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  2. Yes, baking soda has so many good uses! I'm glad you are finding it helps your hair and scalp :-) Have a wonderful week!

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss zugeben, dass ich Natron noch nie benutzt habe im Haushalt. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern. Insofern freue ich mich, wenn ich hier ab und zu künftig ein paar Dinge lesen kann, was du so damit machst.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, liebe Anja,
    das ist ja mal interessant! Also, bisher habe ich Natron nur zum backen gebraucht, aber ich weiß, daß man es auch in Verbingung mit z.B. Soda, Essig und Zitronensäure aus Haushaltsreiniger verwenden kann ( hab ich aber noch nie ausprobiert ) und zum Zähneputzen und aufhellen soll es wohl auch gut sein ( auch noch cniht ausprobiert ) , aber, daß man es auch als Shampoo verwenden kann, das war mir neu.
    Man lernt doch nie aus ;O)
    Danke für diesen tollen Tip!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wooooowww.. was für ein schönes neues Blog-Outfit, Anja!! Gefällt mir total gut ;))) ich musste gerade erstmal scrollen, wo ich gelandet bin ;))) Natron?? Gegen Stinkefüße und zur Backofenreinigung ;)) Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Als Hessin benutze ich Natron in erster Linie zum Kochkäse-machen! Soo gut!

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  7. Das muss ich mal ausprobieren! Ich nutze Natron immer, um hartnäckige Ablagerungen im Abfluss der Küchenspüle wegzubekommen. Da hat keine Chemie geholfen, nur Natron :-)
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Zähneputzen - sehr sehr selten (also mit Natron:)), Klo putzen...
    Spannender Hashtag - ich muß mich auch mal wieder mehr damit beschäftigen. Lang, lang ists her...
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Anja!
    Das ist ja sehr interessant, ich habe bisher Natron immer nur zum Backen benutzt :-) Das scheint ja sehr viel vielseitiger zu sein, als bisher gedacht.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  10. I am losing so much hair and am so concerned because the dermatologist is saying it is not age related. I have acute chronic iron deficiency anemia and she says there is a definite relationship between hair loss and the anemia. I am so desperate I am wondering if this might even help for my problem. I will have to give it a try. I wish you luck with it. genie

    AntwortenLöschen
  11. Uuiiiihhhhh!
    So hell bei dir!
    Gefällt mir sehr gut!

    Natron nehme ich zum Backen, für Laugengebäck, zum Putzen auch schon mal, aber für die Haare (bis jetzt) noch nicht.
    Das werde ich aber ganz bestimmt mal ausprobieren!
    Danke für den Tip!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  12. klingt total spannend, allerdings ist unser Wasser total hart. wie machst du das? Gefiltertes? Destilliertes Wasser?

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch unser wasser ist extrem hart. ich nehme gefiltertes wasser, destilliertes ginge sicher auch.
      lg anja

      Löschen
  13. Liebe Anja,
    ich nehme Natron zum backen und für meine selbstgemachten Bade-Bomben.
    Für meine Haare nehme ich auch seit einer Weile die Apfelessig/Wasser Spülung, seit dem habe ich auch keine Probleme mehr mit dem kämmen nach der Haarwäsche. Bei Locken ist das ja immer ein wenig schwierig.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Natron zum Backen, ist klar... Für die Haarwäsche jedoch ist mir komplett neu. Ein interessanter Tipp, der ausprobiert werden sollte. Allerdings ist das Procedere aufwendig, da wir (Augsburg...) ebenfalls kein weiches Wasser haben.

    Zum Hochzeitstag meinen herzlichsten Glückwunsch! 🌷💐
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

eure konstruktiven beiträge und freundlichen kommentare sind mir stets willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...