12.08.15

12 von 12


ein neuer tag
und ich bin zuhaus
finde endlich zeit
bei 12 von 12 dabei zu sein

sommer - sonne - satt
7:15 uhr




die erste tasse tee




und blogs lesen
posts vorbereiten





 beide katzen bespasst
solange sie noch wach sind




da es schon sehr warm ist
kommt nicht wirklich action auf
nur ein müdes gucken




häuslich mangels spülmaschine
(eine bewusste entscheidung)
trete ich dann in aktion




danach wird ein wenig an dem jäckchen weiter gehäkelt




mit dem makro objektiv herum probiert




der läuft den ganzen tag




die neue katzengras aufzucht beobachtet und bewässert




leider schon am ende dieses großartigen buches angelangt
(siehe sidebar)
werde ich es aber sicher bald noch einmal lesen




und das derzeit tägliche essen
in allen variationen
 vorbereitet




abends noch ein wenig auf balkonien chillen
um dann vom müßiggang ermattet
ins bett zu sinken


" ich habe mich oft gefragt, 
ob nicht gerade die tage,
die wir gezwungen sind, müßig zu sein,
diejenigen sind,
die wir in tiefster tätigkeit verbringen?
ob nicht unser handeln
 selbst, wenn es später kommt,
nur der letzte nachklang einer großen bewegung ist.
die in untätigen tagen in uns geschieht?
jedenfalls ist es sehr wichtig,
mit vertrauen müßig zu sein,
mit hingabe,
womöglich mit freude.
die tage, da auch unsere hände sich nicht rühren,
sind so ungewöhnlich still, dass es kaum möglich ist,
sie zu erleben, ohne vieles zu hören.

(rainer maria rilke)



danke, für's schauen





bei caro seht ihr mehr von 12von12

9 Meinungen aufmerksamer Leser:

  1. Da waren wir heute beide mit Hingabe müßig. Was für ein toller Text von Rilke. Das Gedicht kenne ich noch nicht. Hab großen Dank dafür. Ein Jäckchen habe ich mir auch gerade gehäkelt. Mein erstes gehäkeltes Kleidungsstück (wobei ich die Bündchen stricke...). Und jetzt blinzel ich müde und träge und zufrieden wie deine Katzen... LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Hej, das sind ja süße Katzen!
    Wir haben auch drei, die gut auf unsere Küstenkinder aufpassen - oder umgekehrt ;)

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Küstenmami

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ein angefangenes Jäckchen liegt bei mir auch noch herum. Mangels Zeit wird es aber wohl noch eine Weile liegen müssen. So ein Tag voller Müßiggang ist eine schöne Sache.

    AntwortenLöschen
  4. Aha, Rilke also auch! Habe ich bei Seneca und SiegfriedvLenz ähnlich gefunden...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja,
    das sieht nach einem schönen Tag aus , schön, dass Du ihn so genießen konntest. Danke für die schönen Bilder!
    Ich wünsch Dir auch heute einen schönen Tag.
    Allerliebste Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Das Rilke-Zitat ist toll. Das nehm ich mir gerne mit! Danke!
    Ohne Spülmaschine .. oh weh! Das wär nichts für uns. Wir lieben sie sehr.... und wollen sie nicht missen. Deine Katzen nehmen das Wetter gelassen ;-)

    liebe Grüße und auf einen weiteren Sommertag!

    Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,
    12 von 12 - immer wieder gerne gesehen. Das tägliche Essen, schaut bei uns gerade ähnlich aus, wer hat schon Lust auf Warmes bei der Hitze. Die Katzen kann ich gut verstehen, auch hier geht es etwas langsamer und wir stöhnen, wenn der Kater Nähe sucht und uns mit seinem Körper noch weiter wärmt...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Voll chillig auch deine Bilder!
    Da kommt man richtig zur Ruhe beim Ansehen.
    Dankeschön dafür!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Bilder von deinem Tag. Ich mag deine Tasse.
    Dein Bild mit deinem gestrickten Werk erinnert mich daran, dass ich schon längst wieder einmal die Nadeln klappern lassen wollte :D

    AntwortenLöschen

eure konstruktiven beiträge und freundlichen kommentare sind mir stets willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...