02.06.14

japan-sew-along #4



catrin lädt ein zum japan-sew-along



willkommen zum 4. treffen

"habt ihr schon losgelegt? 
wie sind eure ersten erfahrungen mit den schnitten und der passform?"


ich liege gut in der zeit

die bereits fertig genähte bluse


war für mich relativ einfach zu nähen
da ich dieses modell vor geraumer zeit bereits genäht habe


wie ihr sehen könnt
sind die ärmel bei der karierten bluse länger
das lag an meinem nicht vorhanden durchblick
beim schnittmuster

manchmal finde ich es schon ziemlich schwierig
den richten linien zu folgen
und muss sagen
dass die suche auf dem schnittplan recht zeitaufwendig ist
das ging mir nicht nur bei diesem modell so
bei der geblümten bluse habe ich dann die richtige ärmellänge gefunden
positiv gesehen
sind die schnitte dann doch wieder so flexibel
dass ein anderer ärmel keinen unterschied beim zusammen nähen gemacht hat

nun zum blazer / jacke modell j


das reinleinen ist fast schon zu mächtig für diese jacke
ich habe gr. 40 gewählt
und das passt gerade so
d.h. mit ärmellosem etwas darunter kann ich sie tragen
hätte ich sie größer genäht, wäre der rest aber viel zu groß
mit der originallänge weiß ich auch noch nicht so recht
ob mir das gefällt
am meisten stört mich aber der gesamte saum
den man ja so sieht


ich habe versucht
das ganze noch mal einzuschlagen
dann wird es aber viel zu dick

die ganze jacke ist irgendwie so gar nicht meins
ich habe sie jetzt erstmal beiseite gelegt


jetzt schaue ich mich bei euch um
und hoffe auf inspiration

19 Meinungen aufmerksamer Leser:

  1. Oh nein! Nicht weglegen! Die Farbe ist so toll! Was ist das für eine Naht die man da sieht?? Der Saum? Oder der Kragen?? Da hatte ich auch kurzfristig einen "Knoten im Hirn". :-)
    Die Ärmel sind ein wenig eng..... das stimmt....aber es ist ja auch eine Sommerjacke!!

    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe lina, dankeschön für deinen aufbauenden kommentar!
      den kragen habe ich gut hinbekommen, die naht ist an den beiden offenen seiten, die ja nach außen fallen
      lg anja

      Löschen
  2. Ich finde die Naht nicht schlimm, wenn sie auf die ganze Länge so akkurat genäht ist, das kann ja auch was schmückendes haben. Und die Farbe gefällt mir auch sehr gut. Wäre schön, doch noch ein Endergebnis zu sehen. Gruß Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,

    ich sage auch. Nicht weglegen! Diese Jacke, diese Farbe! Das kann doch nicht sein... Ich hatte ja auch die Erfahrung gemacht, dass bei diesem Schnitt die größere Nummer bequemer ist - bei der Länge allerdings könntest Du doch einfach etwas wegnehmen, wenn sie Dir so nicht gefällt.

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen!
    Wie wäre es, wenn Du statt einer Overlock-Naht zum versäubern ein farblich passendes Schrägband benutzt und die Kante damit abdeckst? Oder ein kontrastfarbiges. Das wäre dann nochmal ein Hingucker! Also, nicht weglegen, die Jacke wird schön :))
    Lieben Gruß, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe liane, eine tolle idee, kann ich mir allgemein sehr gut vorstellen. dankeschön ! :-)
      lg anja

      Löschen
  5. Was hälst du davon, wenn du sie in ein Päckchen weglegst und zu mir schickst???
    Spaß bei Seite! Ich grübele ja auch immer noch über die Länge, wahrscheinlich werde ich den Schnitt verlängern.
    Und kannst du die Kanten nicht vorher mit einem hübschen Band benähen und dann erst als Saum festnähen? das habe ich für mich auf jeden Fall überlegt. Mein Leinen ist auch ziemlich dick!
    Zum Nicht-Tragen ist die Farbe auf jeden Fall viel zu schön!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  6. Der Saum ist total ok und macht grade mit dem groben Leinen zusammen so einen tollen rustikalen Eindruck, finde ich! Und die Farbe ist der Hammer - unbedingt fertig nähen :-) Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  7. Die Länge lässt sich doch noch am einfachsten zu Deinen Wünschen verändern, oder? Könnte man den Saum denn nicht mit einem schmucken Bändchen verstürzen? Mich hast Du nun auf jeden Fall neugierig auf die Jacke gemacht. Die Bluse ist schön schlicht und würde ich auch gerne getragen sehen. Das mit den wirren Linien habe ich bei Drape Drape auch so empfunden. Dort passten noch nicht einmal die Klebepunkte für das Riesenteil zusammen..
    Hol sie wieder raus, die Jacke... aus ihrer Ecke.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Die Farbe darfst du nicht weglegen!!! Mich stören die offenen Säume auch nicht,der Vorschlag von Liane ist mir auch in den Sinn gekommen.
    Gut zu wissen, dass der Schnitt mit dickerem Stoff nicht so gut funktioniert, ich wollte sie ja in einem dickeren schwarzen Stoff nähen. Das überleg ich mir noch.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  9. Huch ist mein Kommentar hops gegangen oder nur noch nicht freigeschaltet? Im letzteren einfach löschen :)

    Schon die rote Bluse hat dir sehr gut gestanden. Die Jacke hat wirklich eine tolle Farbe...es wäre schade drum. Ich habe meine 14cm verlängert. Eigentlich sollte am vorderen Saum keine Nahtzugabe sichtbar sein, da diese vor Befestigung des Halsauschnittstreifens 1cm nach rechts umgeklappt wird. Wie hier auf dem vorletzten Bild zu sehen (=rechte Seite der Kragenecken) :http://florafadenspiel.blogspot.de/2013/06/mmm-22-japanischer-mantel-himmelblau.html

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe steffi, genauso hab' ich das am kragen hinbekommen, wie man auf dem foto auch sehen kann, aber dann hab' ich einen schritt entweder übergangen oder nicht kapiert...ich studiere deine fotos jetzt noch mal genau :-)
      lg anja

      Löschen
    2. Genau der Kragen stimmt, aber schau noch mal in die Anleitung...ich denke, du hast vergessen die Nahtzugabe des vorderen Saums gleichzeitig umzuklappen. Ich hab auch erst gerätselt :)

      Du hast doch auch schon andere japanische Hosen genäht...kannst du einen Schnitt für eine lange Leinenhose mit geradem Bein und Taschen empfehlen?

      Viel Erfolg und liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
    3. ok, dann habe ich saummäßig jetzt zumindest eine vorstellung, wie's richtig geht :-)
      zur hose: eine schon viel genähte ist die aus nähen im japanischen stil, modell 4a, wobei ich nur einen gummizug eingezogen habe, ohne gürtel. sehr bequem, schau mal hier http://ak-ut.blogspot.de/2014/05/inspirations-die-vierte.html
      danke nochmals und lg anja

      Löschen
  10. hm. ... meine liebe Anja, ich bin mir sicher DU wirst diese Jacke noch bändigen *drückdichlieb*
    herzliche Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  11. Die Jacke werde ich auch nähen und habe schon eine Idee. Anregungen hast du ja schon durch die Bänder bekommen. Deine Blusen sind toll!
    Herzlichen Gruß
    Tally

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde aber auch, dass die Naht durchaus Ziercharakter hat und würde sie gerne mal im Ganzen sehen!!

    AntwortenLöschen
  13. Schön weitermachen, das sieht vielversprechend aus!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  14. Ich würde diese Nähte auch extra und dekorativ einsetzen. Aber wenn ich das richtig verstehe, hast Du schon eine Lösung gefunden. Ich würde aber so oder so das Ding gern komplett sehen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

eure konstruktiven beiträge und freundlichen kommentare sind mir stets willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...