28.03.13

sinnierend über sinn und unsinn

da habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich von der am 1.april in kraft tretenden neuen stvo verordnung erfuhr
wörter, die mich mein immerhin schon recht langes leben begleitet haben, werden nun einfach verschwinden, wie z.b. "fußgänger" oder "autofahrer"
ob "ein zu fuß gehender" oder "ein auto fahrender" nun sinnvoller ist, bleibt meines erachtens bei aller geschlechtsneutralität mal dahin gestellt
mehr worte für ein und dasselbe und ach, die rechtschreibung wird dabei auch so manchem einen strick drehen...
nun, ich gestehe, dass ich auch mit den feministischen formulierungen ( liebe freunde und freundinnen) nie ganz konform gegangen bin, man möge mir verzeihen
fazit dieses un/sinns bleibt für mich: ich schreibe einfach weiterhin alles klein und so, wie es mir passt, denn bei all dem rechtschreibungs- und sonstigem gemurkse auf diesem sektor kann man im grunde gar nichts mehr wirklich falsch machen

in diesem sinn verbleibe ich als bloggerin und nicht als die einen blog schreibende

p.s.: vielleicht ist's ja auch ein aprilscherz...

0 Meinungen aufmerksamer Leser

Kommentar veröffentlichen

eure konstruktiven beiträge und freundlichen kommentare sind mir stets willkommen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...